Trainerteam

 Dennis Johann (A-Lizenz)

 Ich spiele Tischtennis seit:
Mit 10 Jahren startete ich bei den Schülern der TG Boppard
Ich bin Trainer seit:
Während ich bereits in frühen Jahren meinen jüngeren Bruder coachte, stieg ich offiziell mit dem C-Übungsleiterschein 2001 ins Training ein.
So bin ich zum Tischtennis gekommen:
Dadurch, dass mein Daddy ebenfalls aktiv Tischtennis spielte, hatten wir auch eine Platte bei uns zuhause auf dem Balkon, wo wir bei schönem Wetter spielen konnten. Irgendwann ging es dann in den Verein.
Ich bin Tischtennistrainer, weil
ich gerne insbesondere auch mit Kindern zusammenarbeite und mir der Job einfach „Spaß pur“ bereitet.
Mein schönstes Erlebnis beim TT:
Ein einzelnes Erlebnis hervorzuheben, ist nicht so einfach. Generell gilt aber, dass die Begeisterung der Kids schnell auf mich überspringt und so kommt es dann zu einer Fülle schöner Erlebnisse.

************************************************************************************

Sascha Rubröder  (B-Lizenz)

Ich spiele Tischtennis seit:
2006
Ich bin Trainer seit:
2014
So bin ich zum Tischtennis gekommen:
Als Kind hatte ich oft mit meinem Onkel im Keller gespielt, auf der weiterführenden Schule spielten wir dann jede Pause Rundlauf, ich besuchte die Tischtennis-AG der Schule und bin schließlich auch im Verein gelandet.
Ich bin Tischtennistrainer, weil:
Meine allerersten Erfahrungen sammelte ich mehr oder weniger „gezwungenermaßen“, da der Trainer meines Vereines ausgewandert war, sodass die Trainerstelle vakant war. Damit weiterhin Training stattfinden konnte, bin ich dann in die Presche gesprungen. Ich wollte mich einfach für meinen Verein engagieren. Tja, jetzt bin ich noch hier, also macht es mir wohl Spaß.
Mein schönstes Erlebnis beim TT:
Mein schönstes Erlebnis beim Tischtennis war, neben vielen anderen Erlebnissen, der Besuch der German Open während meines Bundesfreiwilligendienstes beim Verband. Es war einfach beeindruckend, so viele Tische zu sehen, an denen Spitzensportler aus aller Welt um ihr Weiterkommen kämpften.

************************************************************************************

Christian Güll (C-Lizenz)

Ich spiele Tischtennis seit:
12 Jahren
Ich bin Trainer seit:  
2 Jahren
So bin ich zum Tischtennis gekommen:
Mein Vater spielt auch Tischtennis.
Ich bin Tischtennistrainer, weil
es mir Spaß macht, selbst gesammelte Erfahrungen an die Jüngeren weiterzugeben
Meine schönsten Erlebnisse beim TT:
2.Platz beim Deutschland-Pokal 2014, 3. Platz im Doppel bei den Deutschen Jugenmeisterschaften und der Titelgewinn bei der DMM 2016.

************************************************************************************

Leonard Grandmontagne (D-Lizenz)

Ich spiele Tischtennis seit:
Im Alter von 9 Jahren begann ich beim SV Urmitz Tischtennis zu spielen.
Ich bin Trainer seit:
Meine D-Lizenz habe ich seit 2016. Vorher war  ich jedoch schon das ein oder andere Mal als Trainer tätig.
So bin ich zum Tischtennis gekommen:
Ich habe bis zu meinem  neunten Geburtstag Leichtathletik betrieben.
Dann wollte ich allerdings mal etwas anderes ausprobieren.
Da meine Eltern früher selber aktiv Tischtennis spielten, war die Neugier auf diese Sportart sehr groß.
Und es hat mir von Anfang an sehr viel Spaß gemacht.
Ich bin Tischtennistrainer, weil
ich es toll finde den Kindern bei ihrer Entwicklung zusehen zu dürfen und diese als Trainer zu unterstützen.
Mein schönstes Erlebnis beim TT:
Es gibt natürlich sehr viele schöne Erlebnisse in dieser Sportart.  Aber für mich ist das schönste Erlebnis, dass ich in der Vergangenheit  mit einer Mannschaft von beeinträchtigten Menschen spielen durfte. Zu sehen, welche Freude ihnen der Sport bereitet war wirklich großartig. Außerdem hat man sehr deutlich gesehen, dass Tischtennis ein Sport ist, der von allen Menschen betrieben werden kann, wenn der Wille da ist.

************************************************************************************

Nils Gawlick